„Sultan“ brach den Bann – Zwei Thüringer Selbsthilfegruppen waren bei Camsin zu Gast

Zur Sommersonnenwende, am 20. Juni 2015 begrüßten uns auf dem Freigelände am Südhang vom Ettersberg nördlich von Weimar Heidrun Klingelhöfer und „Ihre“ Frauen vom Camsin-Team.  Diese Verabredung wurde nach meinem privaten Besuch zum „Tag der offenen Tür 2014“ für die Regionalgruppe Thüringen von Pro Retina e. V. und der SHG „Aspis im Erwachsenenalter-Jena“ (Menschen mit Asperger Autismus)  in großer Vorfreude von mir getroffen. Warum?  Beim ersten Elterntag der SHG „Eltern von autistischen Kindern/Jugendlichen“ im Juni 2014 hat der Haflinger Sultan mit seinem zutraulichen und stillen Wesen, dem breiten Rücken und den dicken Backen mich sofort als Freundin gewonnen. Sultan hat keinen Turban, aber vier Beine und gehört zur Pferdeherde, die völlig natürlich auf dem weitläufigen Gelände lebt und Menschen wie mir, die sinneseingeschränkt sind, emotionale Brücken zur belebten Natur bieten. Der umfunktionierte rote Bauwagen auf der obersten Terrasse bot uns acht Besuchern und dem Camsin-Team, einen windgeschützen Raum für Imbiss und erste Gespräche, wobei ich auch  Simulationsbrillen zum „Erleben von z. B. der Makula-Degeneration“ verteilt habe. Bei Sonnenschein konnten wir Gäste  ab 13 Uhr unter fachkundiger Anleitung Streicheleinheiten an Pferde, Ziegen  und Meerschweinchen verteilen.

20150620_132927 (1)

Noch einmal nahmen wir in einer Runde Platz. Diesesmal auf Kissen am Boden im Inneren der mongolischen Jurte- einem ganz besonderem Ort! Dort fand jeder, der mochte,  Mittels Karten sein Krafttier, wie Panther, Schildkröte oder Ratte, was wiederum zu interessanten Gesprächen führte. Länger als geplant, waren wir Gast und  können von diesem Tag zehren. Dem CAMSIN-Team wünsche ich guten Zuspruch, besonders am Samstag, den 5. September 2015 ab 11 Uhr zum Tag der offenen Tür und viele „Ameisen-Patenschaften“ (s. Link auf der Startseite)!  Der Beitrag wurde geschrieben von Gudrun Uhlig, Jena im Namen der thüringer Regionalgruppe von Pro Retina e. V. (Internet: www.pro-retina.de)  und lieben Freunden aus Weimar, Jena und Ronneburg sowie Großschwabhausen, die als „Guggis“ sehend Dietmar und mir halfen oder  trotz ihren autistischen Zügen unsere  Runde merklich bereicherten.

Mitschnitte:

Neuer Vorstand bei Camsin

Zur diesjährigen Mitgliederversammlung fand planmäßig die Vorstandswahl statt. Kerstin Reichardt ist aus dem Vorstand ausgeschieden. Im Vorstand tätig sind jetzt Heidrun Klingelhöfer (Vorsitz), Evelyn Franke und Kathrin Kohrt-Hansel.

Mitgliederversammlung am 24. April 2015 um 17:00 Uhr

Unsere diesjährige Mitgliederversammlung findet am 24. April 2015 im

BILDUNGSWERK BAU Hessen-Thüringen e. V.
Nordstraße 5
99427 Weimar

statt. Der Raum ist ausgeschildert.

Wir treffen uns 17:00 Uhr. Auf dem Programm stehen die Vorstandswahl, Änderungen der Vereinssatzung und viele aktuelle Themen.
Wir bitten um die Teilnahme aller Mitglieder, weil wichtige Entscheidungen anstehen und es viel zu berichten gibt – auch jede Menge positive Sachen.

Wir freuen uns auf die Zusammenkunft. Für Speis und Trank ist gesorgt. Bis dahin eine gute Zeit.

Heidrun Klingelhöfer
Vereinsvorsitzende

Alles Gute im neuen Jahr!

Den vielen fleißigen Helfern, Spendern und Unterstützern unseres Vereins möchten wir auf diesem Wege danke sagen und wünschen allen ein gesundes und glückliches Jahr 2015. Schauen wir auch diesmal wieder genauer hin, freuen uns an so vielen keinen Wundern und staunen gemeinsam! Auf bald, wir freuen uns auf Sie!

3-Koniks

Die „Mundlandung “ aus Erfurt wird Pate unserer Ziege „Edda“

Ende 2013 kam Edda mit unserer zweiten Ziege Lilly zu uns. Sie sind unzertrennlich. Hätten wir sie nicht aufgenommen, wären sie zum Schlachter gekommen.
Edda ist immer vornan und nicht zu bremsen, wenn Jemand mit einer Tüte raschelt.

Ziege Edda

Ziege Edda

Die Patenschaft für sie hat die Erfurter „Mundlandung“ übernommen, ein auf der Krämerbrücke beheimatetes exclusives Feinkost-Bistro, in dem man auch gemütlich einkehren kann bei leckerem selbst gebackenen Kuchen, guten Weinen und natürlich Ziegenkäse. Im Sommer sitzt man direkt davor auf der Brücke und kann dem muntren Treiben genüsslich zuschauen. Die Mundlandung ist ein Besuch wert.

Die Goldhelm-Chocolatiers aus Erfurt werden Pate unserer Ziege „Lilly“

Seit Herbst 2013 lebt die witzig gefleckte Ziege Lilly bei uns. Sie ist neugierig und sehr menschenfreundlich. Die Pralinen-Zauberer der Goldhelm-Schokoladen-Manufaktur aus Erfurt haben die Patenschaft für sie übernommen.

Lilly

Wir freuen uns sehr, dass sie auch eine Canache (Pralinen-Schokolade) aus Ziegen-Frischkäse kreiert haben, durch deren Verkauf jeweils eine Spende unserem Verein zu Gute kommt.

Wir können nur sagen: sehr lecker und liebevoll gestaltet- auch ein schönes Geschenk!
Also unbedingt probieren! Man findet die Goldhelm-Manufaktur in Erfurt auf und hinter der berühmten Krämerbrücke.

Tag der offenen Tür – Sommerfest 28. September

Am Sonntag, den 28. September, ist es wieder soweit. Von 11 bis 17 Uhr steht das Tor des Vereins Camsin e. V. an der Marienhöhe für Besucher offen. Bei Führungen zu den Tieren kann man einen Einblick in die Arbeit des gemeinnützigen Vereins bekommen. Auf die Gäste warten Pferde, Hunde, Kleintiere und die Ziegen Edda und Lilly. Sie alle sind wichtige Partner in den tier- und naturgestützten Camsin-Angeboten zur Gesundheitsförderung. Zwei Höhepunkte sind vorgesehen: Ab 14 Uhr startet das Mitmach-Theaterstück „Talking wood“, in dem ein professionelles Schauspieler-Duo sehr einfühlsam Jung und Alt zum Entdecken der Schätze der Natur einlädt. Eine Premiere erwartet die Genießer besonderer Gaumenfreuden: Die Chocolatiers der „Goldhelm SchokoladenManufaktur“ aus Erfurt, sie sind Paten der Ziege Lilly, haben eine Canache-Schokolade aus Bio-Ziegenmilch kreiert. Diese wird erstmalig präsentiert. Für andere leibliche Wohltaten ist ebenfalls gesorgt. Weiterhin gibt es Bogenschießen, einen Bewegungsparcours, eine Holzschnitzerwerkstatt und vielfältige Angebote der Camsin-Gärtner, die übrigens auch Pferdeäpfel für eine Spende abgeben. Wer zwischendurch dem Trubel entfliehen möchte, auf den wartet ein Ort der Stille in Form einer mongolische Jurte, wo man Kraft tanken kann.

Plakat Tag der offenen Tür

Tierkommunikation mit Ute Fechter am 19. – 20. Juli 2014

URL: http://www.seeschamane.de/

Ich will wissen, was mein Tier will – mit Tieren sprechen wie Dr. Dolittle

Tierkommunikation nach Art der Naturvölker

Mit Tieren sprechen lernen, verstehen und Botschaften
mitteilen, Kompromisse finden und friedlich miteinander leben. Ute Fechter vermittelt verschiedene Methoden der nonverbalen Verständigung zwischen Mensch und Tier. Mit unterschiedlichsten Übungen erlernen wir die Kommunikation mit unseren Tieren und Pflanzen. Die nonverbale Verständigung kann auch die Kommunikation mit autistischen und dementen Menschen erleichtern. Der Kurs ist daher für deren Angehörige, die neugierig sind auf diese besondere Herangehensweise sehr gut geeignet.

Zeit: an beiden Tagen von 10 bis 18 Uhr (bei Bedarf auch länger)
Anmeldungen: bis spätestens 04. Juli 2014 per Mail.

Die Anmeldung wird bindend mit dem Eingang der Seminargebühr auf unten
stehendes Konto, Zweck: “Tierkommunikation mit Ute Fechter”

Stornierungen sind schriftlich möglich bis 04. Juli 2014, für spätere
Stornierungen wird die Hälfte der Seminargebühr fällig, Ersatzteilnehmer sind
möglich

Kontakt: Evelyn Franke, info@camsin.de 0176/47030297

Hinweis: Bitte erkundigen Sie sich, ob ein Teil des Betrages über den
Bildungsgutschein abgedeckt werden kann, Ansprechpartner sind die VHS Weimar
und die IHK in Erfurt

Kosten: 240,00 €/Person

Eigene Verpflegung bitte selbst mitbringen. Eine nahe gelegene Küche ist vorhanden.
Bitte wetterfeste Kleidung mitbringen.

Ute Fechter bietet am Montag, den 21. Juli 2014 einen Einzelkliententag auf der Fläche von Camsin e. V. an. Zu allen Lebensfragen kann man sich bei ihr Rat holen.
Bitte rechtzeitig anmelden, siehe oben. Die Kosten betragen 60,00 €/Stunde.

Gasthof Ilchmann in Oberroßla spendet 570 Euro an den Camsin e.V.

Max Ilchmann kommt einmal in der Woche im Rahmen eines Praktikums zu uns. Auf unserem großen Gelände inmitten von Natur und Tieren hilft Max bei der Pferdeversorgung, begleitet die Hunde auf ihren Spaziergängen und mistet Kleintierställe aus. Besonders gerne sammelt er Brennholz, von dem jede Menge gebraucht wird, um den Pausenwagen gemütlich warm zu heizen.

Max2

Familie Ilchmann betreibt den Gasthof Ilchmann Volkshaus Oberroßla und spendete dem Camsin e.V. Anfang Februar 570,00 Euro. Dieses Geld wird mit für den Bau eines befestigten Weges verwendet. So sollen zukünftig auch Menschen mit Gehbehinderungen und Rollstuhlfahrer die Angebote des Vereines nutzen können.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Familie Ilchmann.