Unser Projekt „Futterplatz für 11 Therapiepferde“ wurde auserkoren!

Es geht los! Bitte spendet ab sofort für „Spenden für Euch – statt Geschenke für uns“ – die Geburtstags-Spendenaktion zum 18jährigen der Bürgerstiftung Weimar!

Unser Projekt „Futterplatz für 11 Therapiepferde“ wurde auserkoren!

So sieht der ersehnte Futterplatz aus.

Jetzt kommt es auf alle an! Bitte helft uns, das Spendenziel von 2.772,51 € für die Anschaffung des Futterplatzes zu erreichen. Als Startkapital hat die Bürgerstiftung bereits 300 € in den Spendentopf gelegt.  

Beträge ab 18€ (18. Stiftungs-Geburtstag ) können bis zum 15. März gespendet werden.  

Ganz einfach online, über die Homepage der Bürgerstiftung Weimar: www.buergerstiftung-weimar.de 

Bitte macht mit. Jeder Euro zählt!  

Alle Infos zur Aktion auf der Homepage – hier geht’s auch direkt zum Spenden: https://www.buergerstiftung-weimar.de/…/11…/ 

 

 

Esel-Wertschätzungs-Post


Das Jahr ist schon in vollem Gange – und es ist das Jahr des Esels, denn den hat die Stiftung Bündnis Mensch & Tier zum Haustier des Jahres 2022 gekürt.
Wir haben das Glück, ebenfalls zwei dieser wundervollen Exemplare teil unseres vierbeinigen Teams nennen zu dürfen. Unverhofft und sehr spontan sind im Januar 2019 Wallach Willy (dunkel) und Stute Lisa (hell) bei uns eingezogen. Zu diesem Zeitpunkt hatten beide körperliche und (insbesondere Willy) auch psychische Themen, die bearbeitet werden wollten, die sich aber seitdem kontinuierlich gebessert haben. Nun bereichern sie uns schon seit 3 Jahren mit ihrem feinsinnigen Wesen, ihrer unerschöpflichen Neugier und ihrer Willenskraft und fordern Konsequenz und Kreativität. Damit haben sie sich schon viele Freunde gemacht. Einige davon sind Menschen, andere nicht – ist den beiden auch egal 🤷‍♀️

Lisa & Willy, wie wunderbar, dass ihr zu uns gefunden habt! 💚

Mehr Infos zum Haustier des Jahres findest du unter folgendem Link:

https://www.buendnis-mensch-und-tier.de/haustier-des-jahres/2022-der-esel-1/?fbclid=IwAR2cDZhC2xurGFmNZ_34DZSuPafU8Irq7sZY2rxnbpTr7cyLPrd-Zzv8Zmk

 

PS: Klein Jessy trägt in diesem Bild keinen Maulkorb, sondern eine Fressbremse, die ihren Mümmelbetrieb ein Stück weit einschränkt und sie damit vor Übergewicht und Krankheit bewahrt 😉

Spende der Villa Max erhalten

Zwischen den Feiertagen bekamen wir eine #Spende von der Villa Max der #StiftungHaar in Höhe von 150€. Die jugendlichen Bewohner*innen haben uns dafür ausgesucht. Das Geld stammt von ihrem Taschengeld, von dem sie immer mal kleine Summen übers Jahr abgeben.
Hier im Bild stellvertretend Frau Walther mit Evelyn Franke.
Herzlichen Dank 🙏

An dieser Stelle möchten wir uns für alle Spenden bedanken, die in letzter Zeit bei uns eingetrudelt sind. Für einen gemeinnützigen Verein wie Camsin ist jede einzelne davon eine große Hilfe und wir wissen eure Unterstützung sehr zu schätzen.

DANKE 💚

Das war 2021 bei Camsin

Hier ein kleiner Jahresrückblick aus unserem NEWSLETTER DEZEMBER 2021 (der gerne über info@camsin.de abonniert werden darf):

Liebe Interessierte, liebe Mitglieder und Freunde des Camsin e.V.,

Weihnachten bricht an und wieder geht ein Jahr zu Ende. Vieles war nicht immer leicht und so manches hat uns mehr Kraft gekostet als zuvor. Dennoch blicken wir dankbar zurück auf ein so schönes, buntes Jahr bei Camsin und sind beseelt von zahlreichen fröhlichen Momenten, die uns unsere gemeinsame Arbeit schenkt – mit den Menschen, mit den Tieren und der Natur.

Gerne denken wir an die völlig überraschende Geburt unseres Lämmchens Lina am 17. Februar zurück – so kurz nach der uns ziemlich hartgetroffenen Schneeflut, die alle unsere Zelte überrollte, war sie ein zart-blökender Lichtblick und erhellte unsere Tage um ein Vielfaches.Schön war Mitte März auch der Einzug der „Bärenbrüder“ Fino und Karli, die uns mit ihrer oft hundeuntypischen Art gut auf Trab halten und der des zahmen, sanften Ochsens Ernstl, der seit dem 20. Mai mit unseren Highland-Mädels und den Eseln die Weiden durchstreift.

Auch das Ferienangebot „Indianertage“ für Kinder aus schwierigen Verhältnissen durfte im August stattfinden. Unsere Mitarbeiter*innen und den Kindern hat es trotz des verregneten Wetters sehr viel Spaß bereitet.

Unser Team freute sich im Spätsommer über einen gemeinsamen Besuch im Bienenmuseum mit anschließendem Lagerfeuer auf der Fläche, die ja nun ebenfalls dank unseres Imkerfreundes, dem „Bienendieter“, auch 12 Völker der gestreiften Helferlein beheimatet.

An unserem „Kleinen Tag des offenen Tores“ am 09. Oktober haben viele Menschen den Weg zu uns gefunden und gemeinsam mit uns einen schönen, sonnigen Herbsttag verbracht.

Abschied nahmen wir von den Meerlies Speedy, Rosie und Peanut sowie von unserem Häschen Fritzi. Gute Reise euch Fellnasen.

Unsere alltägliche Arbeit mit den Menschen, die zu uns kommen, wurde zum Glück nur selten von Krankheit oder Hygienemaßnahmen unterbrochen und so konnten wir doch im Großen und Ganzen gut Unterstützung und Hilfestellung, Zuflucht und Begegnung für all die bieten, die dies gerne in Anspruch nehmen.

Nicht all unsere Vorhaben konnten wir realisieren, aber dennoch wurde viel geleistet. Neu in diesem Jahr war die Seminarreihe „Mensch-Pferd-Natur“ von Evi Franke, die sehr gut angenommen wurde und auch im kommenden Jahr weitergeführt werden soll.

Unser neues Heulager als Ersatz für die zusammengestürzten Zelte steht nun beinahe komplett dank unseres Baumeisters Konrad und vieler helfender Hände: mehrere Alexander 😊, Udo & Stefan, Elias & Charly.

Unser „Futterplatz“- Projekt konnten wir leider noch nicht fertigstellen. Hier fehlen uns noch finanzielle Mittel in Höhe von knapp 3.000€. Wir hoffen, dass wir 2022 auch dieses Vorhaben umsetzen können, stellt es doch eine enorme Arbeitserleichterung für die tägliche Versorgung unserer Pferde dar. Wenn ihr uns dabei unterstützen oder weitere Informationen erhalten möchtet, schreibt uns gerne eine Mail an oben genannte Adresse.

Viele Patenschaften für unsere Tiere sind zustande gekommen und werden regelmäßig von der engagierten Lucie auf den sozialen Medien vorgestellt (schaut doch zum Beispiel mal bei Instagram unter @camsinverein vorbei). Lenas Fotografietalent wurde für das Bild „Der Blick in uns“ beim Projekt Nachhaltigkeit in Berlin ausgezeichnet. Ebenso wissen wir um zahlreiche Spenden und anderweitige Förderungen, die unseren Camsin-Traum weiter voranbringen. Danke dafür!

Jetzt hat der Winter erstmals sein Gesicht gezeigt und wir freuen uns alle auf eine besinnliche Weihnachtszeit.Wir wünschen Dir und Euch im Namen des Vorstandes und des Teams eine wunderbare Weihnachtszeit – Zeit zum Innehalten, Staunen, Dankbarsein, Festhalten und Loslassen.

Herzliche Grüße

Eure Camsinler*innen

Bildungsunterstützendes Ferienangebot „Mensch, Tier & Natur – drei Teile eines Ganzen“

Camsin

 
für Schüler*innen ab Klasse 5 / buchbar gruppenweise über die Plattform www.erste-reihe-thueringen.de/sommerferienkurse
 
Mensch, Tier & Natur – drei Teile eines Ganzen
 
Wir bei Camsin e.V. gehen davon aus, dass wir Menschen mit der Natur, die uns umgibt und den Tieren, die bei uns leben, einen ganzheitlich Raum schaffen. „Ganz“ bedeutet im ursprünglichen Sinne heil, unverletzt. Ganzheitlichkeit nimmt demnach die Vollständigkeit aller Teile, ihrer Eigenschaften und Beziehungen untereinander in den Blick. Wir wollen die Schüler*innen einladen, mit uns ganz praktisch aus unserer typisch-partiellen Welt hinein in das Thema Ganzheitlichkeit einzutauchen. Wie können Mensch, Tier und Natur im Einklang leben und dabei voneinander profitieren? Wie können bewusst gemeinsame Vorteile für alle Beteiligten entstehen?
 
Wir wollen uns gemeinsam folgenden Bereichen widmen:
  • Mensch: In Zeiten von Hochtechnologie und Ökonomisierung des Lebens verliert der Mensch die Verbindung zum Ursprünglichen, zum Natürlichen – viele leiden unter dem sogenannten „Naturmangelsyndrom“ und werden krank. Bei Camsin arbeiten wir vor allem mit psychisch kranken Menschen, die sich nach Heilung sehnen, nach Ankommen. Wir wollen gemeinsam mit den Schüler*innen schauen, wie Natur und Tiere positiv Einfluss auf unsere Psyche und unser emotionales Empfinden, unsere Seele, unsere Persönlichkeit nehmen können. Wir wollen natürliche Zusammenhänge begreifen, mit unseren Sinnen verstehen, draußen unterwegs sein – und prüfen, ob tatsächlich lila Kühe auf der Wiese stehen.
  • Tier: In der heutigen Welt, in der wir uns der Natur oft sehr entfremden, bauen Tiere die verlorengegangene Brücke zu dieser wieder auf. Sie reagieren wertfrei, unmittelbar und direkt. Mit ihrer eindeutigen Körpersprache vermitteln sie uns Sicherheit und Klarheit, die im Alltag unserer Informationsgesellschaft meist fehlen. Elf bunt durchmischte Pferde, ein Dexter- und vier Highland-Rinder, vier Ziegen, sechs Schafe, zwei Esel, fünf Meerschweinchen und zwei Kaninchen sowie fünf Hunde – die Schüler*innen dürfen mit unseren tierischen Begleitern in Kontakt treten und im Selbstversuch erfahren, wie sie uns dabei helfen, uns selbst besser kennen zu lernen – aber auch, welchen Stellenwert Tierschutz und eine natur-nahe, der jeweiligen Art, Rasse und dem Individuum entsprechende Haltung haben.
  • Natur und Garten: Unser Gelände diente noch vor ein paar Jahrzehnten dem Militär als Kasernenanlage. Mittlerweile hat sich die Natur vieles zurückerobert – wir gehen ihr auf die Spur. Was bedeuten die Begriffe Renaturierung und Nachhaltigkeit? Worin bestehen lokale und globale Zusammenhänge und wie können wir mit unserem Verhalten Einfluss auf unsere Umwelt nehmen, sie schützen und bewahren – und warum sollten wir das besser heute als morgen tun?
  • Handwerk: Als Menschen können – und müssen wir – Sekundärlebensräume in der Natur für unsere Tiere schaffen. Auch so leistet der Mensch seinen Beitrag zur Ganzheitlichkeit. Wir wollen mit den Schüler*innen ganz praktisch werden und vor allem unsere natürlichen Ressourcen nutzen, um so neue Rückzugsräume für große und kleine tierische Gefährten zu gestalten.
 
Die Schlagworte unseres Angebots sind:
  • Nachhaltigkeit und Klimawandel
  • Umweltbildung, natürliche Ressourcen
  • Wissensvermittlung zu Flora & Fauna
  • Natur- und Tierschutz
  • Natur- und tiergestützte, garten- und handwerkspädagogische Intervention
  • Persönlichkeitsentwicklung und-stärkung
  • Achtsamkeitstraining und Bewusstseinsmachung
  • draußen sein – praktisch werden – erfahren und erleben
Eckdaten:
  • Durchführung an drei zusammenhängenden Tagen in der 1., 2. und 3. Ferienwoche – jeweils Mittwoch bis Freitag in der Zeit von 10 bis 16 Uhr, am Freitag optional mit abschließendem Lagerfeuer
  • Bis zu 15 Schüler*innen möglich
  • Alles unter freiem Himmel – wettergerechte Kleidung, die dreckig werden kann und festes Schuhwerk unbedingt notwendig
  • Begleitung durch anteilig wechselndes pädagogisches Personal (BA Soziale Arbeit / Diplom Agraringenieurin / BA Landschaftsplanung und Naturschutz / BA Religionspädagogik und Zimmermann / Staatl. Anerkannte Erzieherin)
Anmeldung:
 
Die Auswirkungen der Corona-Pandemie stellen Schülerinnen und Schüler, Familien und Lehrkräfte wie Schulleitungen seit über einem Jahr vor besondere Herausforderungen. Das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport möchte es deshalb jungen Menschen an allgemein bildenden Schulen in den bevorstehenden Wochen ermöglichen, musisch-künstlerische, sportliche, naturwissenschaftliche und sprachliche Ferienkurse wahrzunehmen. Das sind zum einen freizeitorientierte Angebote mit außerschulischen Inhalten, auf der anderen Seite aber auch bildungsunterstützende Angebote. Die Finanzierung der Angebote erfolgt im Rahmen des Schulbudgets. Für die Finanzierung von außerunterrichtlichen Angeboten nach §10 Abs. 4 Thüringer Schulgesetz stehen für das laufende Schuljahr rund 6,6 Millionen Euro bereit, die aufgrund der bislang geltenden Betretensverbote für Externe in der Coronapandemie kaum genutzt werden konnten. Um Lehrende und Lernende zueinander zu führen, wurde die bereits aus dem letzten Jahr bekannte Matching-Plattform zum Einstellen von Angeboten und Gesuchen überarbeitet und freigeschaltet: www.erste-reihe-thueringen.de/sommerferienkurse
 
Bei Fragen gerne eine Mail an anna.eichmann@camsin.de

HILFEAUFRUF vom Camsin e.V.🐑🐶🐂🐰🐴

 

„Ihr lieben Mitmenschen da draußen. Mein Name ist Evelyn Franke. Ich habe 2007 den Verein Camsin e.v. mit gegründet und seitdem maßgeblich mit aufgebaut. Viele fleißige Herzensmenschen begleiten uns seither. Wir können wahrlich auf eine bewegte Geschichte zurückblicken, mit Tiefen und Höhen, aber stetig voranschreitend. Bislang haben wir also alle Prüfungen gemeistert. Nun brauchen wir innerhalb der Coronazeit zum zweiten Mal Hilfe. Camsin e.V. bietet am Stadtrand von Weimar in Thüringen Natur-und tiergestützte Begegnungen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die einen besonderen Bedarf haben.( Schaut gerne dazu unsere Videos an.) Im März/April 2020 waren die Tore für unsere Besucher ganz geschlossen. Der Spendenaufruf löste eine Welle der Hilfsbereitschaft aus und hat uns damals über diese Zeit geholfen. Wirkonnten die Tiere weiter gut versorgen 🙏. Seitdem haben wir zum Glück die Möglichkeit in Einzelsettings zu arbeiten, dennoch fehlen uns Einnahmen, die wir sonst durch Gruppenangebote und Seminare hatten. Auch sind viele Menschen verunsichert und bleiben lieber zu Hause, anstatt Hilfsangebote wahrzunehmen. Über die Länge der Zeit geht uns die finanzielle Puste aus. Das Rundumpaket der Tierversorgung muss trotzdem getragen werden Der Winter war hart und lang, was höhere Futterkosten ausmachte. Der Schnee, der in einer Nacht fiel, hat alle unsere Zelte, in denen Futter und Technik lagerten, zum Einsturz gebracht. Also zu der besonderen Coronalage kam ein besonders harter Winter. All das hat uns nun in eine finanzielle Schräglage gebracht. Wir bitten daher nun ein zweites Mal um Spenden. Außerdem vergeben wir auch gerne weitere Tierpatenschaften. Unser tierisches Team besteht aus 11 Pferden, 2 Eseln, 5 Rindern, 4 Ziegen, 6 Schafen, 5 Hunden 2 Häschen und 5 Meerschweinchen. Für nähere Infos zu den Patenschaften meldet euch gerne per Mail über info@camsin.de bei uns. Hier auf unserer Homepage findet ihr weitere Informationen zu unserer Arbeit. Wir sind berechtigt, Spendenbescheinigungen auszustellen (dafür wäre die genaue Adressangabe erforderlich).

 

 
Herzliche Grüße vom gesamten Camsin Team und den 🐑🐴🐶🐰🐂🐐“