Tipi-Aufbau: Unser Tipi streckt sich wieder dem Himmel entgegen!

Das war ein wirklich toller, erfolgreicher Arbeitseinsatz: Bei trefflichem Wetter wurde von vielen Helfern und Helferinnen kräftig mit angepackt, um unser Tipi wieder einsatzbereit zu machen.

Das Grundgerüst, die im Kreis angeordneten Pfähle, standen bereits. So wurde zunächst das Seil, das an der Spitze um diese herum führt, nachgespannt. Parallel dazu konnte die große Plane des Tipis am Boden ausgebreitet werden. Fleißige Hände brachten noch bunte Bänder an, die später im Wind schön flattern sollten. Gemeinsam wurde das Zelttuch dann um das Grundgerüst gelegt und hier und da gezogen, geruckelt und zurecht gelegt, bis jede Falte und jede Schlaufe ihren Platz gefunden hatte. Nun hieß es noch, die Plane über dem Eingang mit schmalen Holzstiften ineinander zustecken und die Heringe rundherum einzuschlagen. 

Außerdem wurde die Tipi-Wiese, die Freifläche um das Zelt herum, beräumt, indem wir die hier noch gelagerten Strohrollen in den Wirtschaftsbereich transportieren. Auch das verlangte eine große Portion Einsatz und Muskelkraft.

Pünktlich zum ersten kleinen Regenguss des Tages saßen wir gemeinsam fröhlich und trockenen Fußes bei einem reich gedeckten Mittagstisch im Zeltinneren und freuten uns über den gelungenen Arbeitseinsatz. 

Das Team von Camsin bedankt sich ganz herzlich bei allen, die an diesem Tag mit zugepackt und uns dabei unterstützt haben, dass unser Tipi nun wieder startklar ist: für unsere tägliche Arbeit, die anstehenden Indianertage und natürlich eine damit verbundene wunderbar authentische Atmosphäre in der Natur und mit unseren Tieren.

Schamanisches Seminar 2018

Hallo an alle!

Auch dieses Jahr findet wieder ein schamanisches Seminar mit Ute Fechter statt!

Im Einklang sein

mit

Körper, Geist und Seele

Wir freuen uns auf harmonische Seminartage 🙂

Euer Camsin

Ps.: Die Anzahl der Plätze ist begrenzt. Bitte rechtzeitig buchen.

Spendenaufruf innerhalb 30 Sekunden für den Zaunbau der Tiergehege!!!

Wir starten mit einer Spendenaktion und sammeln Geld für einen Zaun zur Vergrößerung der Tiergehege für unsere Hunde und Ziegen.
Die Tiere können nicht den ganzen Tag frei umher laufen, nur nachts. Ansonsten würden die Ziegen schnell auf unserem Frühstückstisch stehen…
Der Zaun soll ebenfalls unseren Wirtschafts- und Therapiebereich von der öffentlichen Fläche trennen. Es kann so gleichzeitig mit Klienten auf dem oberen Plateau gearbeitet werden und im unteren Bereich der Fläche eine Veranstaltung stattfinden. Die Fläche wird also mehr für Seminare und Öffentlichkeit nutzbar sein. Vielleicht planen Sie ja mal ein Team-Training oder Firmen-Event und greifen auf uns zurück.

Bitte unterstützen Sie uns bei diesem Meilenstein für unsere Arbeit!
Wir danken Ihnen dafür. Spendenbescheinigungen können gern ausgestellt werden.

Hier unser Spendenkonto:
Sparkasse Mittelthüringen
IBAN: DE74 8205 1000 0600 1283 93

Jahres-Seminar mit Ute Fechter verschoben!

Das Jahres-Seminar mit Ute Fechter müssen wir leider wegen zu geringer Teilnehmer-Anmeldungen vorerst verschieben. Es findet dafür am 14-15. Oktober 2017 ein Wochenend-Seminar mit Ute Fechter statt. Anmeldungen hierfür sind noch bis Mitte September möglich.

Freiwilligentag am 16.9.2017 der Stadt Weimar

Den Freiwilligentag der Stadt Weimar möchten wir in diesem Jahr auch wieder nutzen, um unsere Fläche zu verschönern. Dabei sind vor allem Arbeiten im gärtnerischen Bereich geplant.
Wer mitmachen möchte, kann sich anmelden bei der Bürgerstiftung Weimar.

Aufbau der Jurte am 6. Mai

Am 6. Mai sind Alle herzlich eingeladen, die uns beim Aufbau der Jurte auf der Marienhöhe helfen möchten.

In der Zeit von 10-16 Uhr gilt es, die vielen Stangen zu ordnen, die Filzmatten nachzufilzen und am Ende zu stauenen über dieses schöne „Bauwerk“.

Bitte eigene Verpflegung mitbringen und an wetterfeste Kleidung denken.

Alte Obstsorten werden neu angepflanzt

Am 1. April in der Zeit von 9 – 16 Uhr wollen wir die Streuobstwiese auf unserem Gelände mit der Neupflanzung von Obstbäumen ergänzen. Dazu benötigen wir viele fleißige und kräftige Hände. Wer will, kann eigenes Werkzeug (Spaten, Picke) mitbringen.

Der Baumwart Jörg Dörre erklärt die verschiedenen Arbeitsschritte, die wir gemeinsam durchführen: vom Loch ausheben, Erde und Kies fahren bis hin zum Pflanzen mit einer besonderen Technik des Wühlmausschutzes, Eichenstangen einschlagen und einen Zaun um die Bäume setzen.

Wir wollen den ganzen Tag, in gemütlicher Runde, so viel schaffen wie möglich. Es wird genug Zeit für Austausch und ein kommunikatives Miteinander geben. Wer am Samstag nicht kann, aber trotzdem vorbeischauen oder mithelfen möchte, kann schon am Freitag den 31.3. von 10-14 Uhr mit vorbereiten.

Für Essen, Trinken und Geschirr bringt bitte jeder etwas mit, damit wir ein leckeres Allerlei zusammen bekommen.

Bitte an wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk denken!

Wer kommen möchte, meldet sich bitte unbedingt bis zum 30.3.17 unter folgender Telefon-Nr. bei Jörg Dörre an:

Tel: 0170 7554491

Mail: der_tageloehner@arcor.de