Tierpatentag – ein Hoch auf unsere tollen Unterstützer!

Am 08. Juni durften sich die (Tier-)Patenkinder über hohen Besuch freuen.  Ihre fleißigen Unterstützer waren bei Camsin zu Gast und brachten so manche herzerwärmende Geschichte mit.

„So klein und winzig war er!“ Der Papa von Denise Blodau hält die Hände vor sich hin – ein durchschnittliches Brot würde vielleicht hinein passen. So klein soll Gustav, unser stolzer Ziegenbock, gewesen sein, als er gefunden wurde. Wir können es kaum glauben. Mama und Geschwister waren leider verstorben. Gustav aber hatte in den Armen seines Retters – der auch ihn für tot gehalten hatte –  tief Luft geholt und damit ganz deutlich gesagt: „Ich will leben.“ Denise und ihre Eltern päppelten den kleinen Gustl auf, mit Flasche und Streicheleinheiten. Nahmen ihn an der Leine mit auf Streifzüge – auch, wenn der nur Flausen im Kopf zu haben schien. „Der hat dann immer die Rosen gefressen!“.  Mit knapp 5 Monaten lernte Gustav die beiden Ziegenmädels Edda und Lilli kennen, hier in seinem neuen Zuhause bei uns am Ettersberg. Bald vier Jahre ist das nun her. Gustavs Tierpaten staunen über seine Größe und auch darüber, dass er immer noch der gleiche verschmuste Kerl ist. Nein, Gustav ist wahrlich nicht mehr wegzudenken aus unserer bunten Tierkombo.

Auch Steffi Grimm und ihr Mann Lars trafen alte Bekannte wieder: Eseldame Lisa und Eselprachtkerl Willi sind seid Anfang des Jahres bei uns, nachdem ihre Besitzerin leider verstorben war und sie durch das Ehepaar zu uns kamen. „Das hat sie schon immer gemacht.“ sagt Steffi, als Lisa ihr erst einmal den Hintern zuwendet und ist überrascht, wie Willi so schnell so zutraulich geworden ist. Stolz berichten wir ihr, dass er nun auch die Hufe gibt und mit seiner Neugier vor allem bei den Klient*innen punktet. Dass sich die beiden eher den Highland-Rindern als den Pferden zugehörig fühlen würden, hätten die beiden auch nicht gedacht. Aber so ein weitläufiges herrliches Zuhause! Schön zu sehen, wie eine schwierige Zeit in Dankbarkeit über das Wohl der Tiere an Schwere verliert. Steffi und Lars sind dankbar und wir sind es auch – für diese beiden tollen, frechen Tiere, die unsere Arbeit so sehr bereichern. 

Nelli Dimitrow hat ebenfalls ein freches Patenkind – und besucht es gleich mit der ganzen frechen Rasselbande ihrer drei Kinder: Sultan, der 18jährige Wallach hat es ihr angetan. Und Sultan ist sichtlich happy über den Besuch. Er wird geputzt, gekuschelt, geführt und bestaunt. Stolz wird dann auch vor der Kamera posiert. Das kann er nämlich ganz prima, unser cleverer Haflinger-Mix.

Nach einer gemeinsamen Runde über das Gelände und zu allen Tieren, natürlich auch zu denen ohne konkreten Besuch, lassen wir den Tag bei einem gemeinsamen Schlemmer-Essen auf der Tipi-Wiese ausklingen. Was für eine wunderbare Zeit mit diesen engagierten Menschen.

Allen Paten, die uns fleißig und regelmäßig unterstützen und fördern sei unser ganzer Dank – ohne euch wäre vieles nicht möglich oder nur schwer zu stemmen!

Unsere Patenonkel und -tanten sind:

  • Denise Blodau – Ziegenbock Gustav
  • Steffi und Lars Grimm – Eselpaar Lisa und Willi
  • Nelli Dimitrow – Wallach Sultan 
  • Alex Kühn (Goldhelm Erfurt) – Ziege Lilli
  • Stefan Kühn (Mundlandung Erfurt) – Ziege Edda
  • Gabriele Schmalz – unsere vier Highland-Rinder

Du hast auch Lust, für eines unserer Tiere eine Patenschaft zu übernehmen? Wir würden uns von Herzen freuen – und die Fellnase natürlich auch! Schau doch einfach mal auf das „tierische Team“ und lass dich inspirieren, wer es werden könnte 

Freiwillig mit anpacken – der Schülerfreiwilligentag 2019

So viele Fahrräder sehen wir selten auf unsere Fläche – und so viele junge, flinke und fleißige Hände ebenso wenig. 

Am 6. Juni durften wir im Rahmen des Schülerfreiwilligentages 13 Mädels und 7 Jungs sowie ihre beiden Lehrerinnen bei uns auf dem Camsin-Gelände begrüßen. Schon den Weg zu uns hoch auf die Marienhöhe meisterte die fünfte Klasse des Goethegymnasiums mit Bravour. Es wurde kräftig in die Pedale getreten – aber das sollte noch nicht alles an körperlicher Ertüchtigung für diesen Tag gewesen sein. Nach einer knappen Stärkungspause teilten wir die Kids in 2 große Gruppen auf: Eine Hälfte ging mit Konrad, Steve und Kevin zu den Holzarbeiten; die andere mit Evi und Anna zum Abäppeln und Steinhaufen-Errichten hoch zu den Pferden.

m unteren Teil der Fläche packten alle Jungs und auch ein paar starke Mädels kräftig zu, damit Baumstämme und Äste am Wegrand gesammelt werden konnten. So werden die Wiesen für die Tiere und zur Landschaftspflege freigehalten. 

Im oberen Bereich sammelten wir unzählige Steine um große Haufen für die Insekten zu errichten. Außerdem griffen wir zu Schaufel und Rechen und befreiten die Weiden von den Hinterlassenschaften unserer Vierbeiner: den Pferdeäppeln. Eine dufte Angelegenheit  

Im Anschluss gab es natürlich noch jede Menge Zeit zum Streicheln und Knuddeln der Fellnasen, zum Herumtoben auf den Stroh- und Heuballen und für einen Indianer-Tanz mit Kampfgebrüll um das Tipi herum. Eine große Portion köstlicher Wassermelone half beim Krafttanken für den Rückweg.

Wir Mitarbeiter waren sehr dankbar für all die Hilfe an diesem Tag und die vielen fröhlichen Momente mit den Jungs und Mädels. Wir waren erstaunt über den großen Tatendrang der Rasselbande und die vielen schönen, kreativen Ideen, die die Kinder zum Gelingen ihrer Aufgaben parat hatten. Dazu gehörte auch so manches munter geträllerte Lied bei der Arbeit.

Wir danken der Ehrenamtsagentur, dass dieser Tag immer wieder zustande kommt und den jungen Menschen so ein Einblick in praktische Tätigkeit außerhalb des Klassenzimmers ermöglicht wird. Schön, ein Teil dieser Erfahrung sein zu dürfen.

Euer Camsin-Team

PS: Was andere Schüler und Schülerinnen an diesem Tag so erleben und schaffen durften, findet ihr hier, auf der Webseite der Bürgerstiftung und Ehrenamtsagentur Weimar: https://www.ehrenamt.buergerstiftung-weimar.de/schueler-freiwilligentag/12-sft-662019/

Tipi-Aufbau: Unser Tipi streckt sich wieder dem Himmel entgegen!

Das war ein wirklich toller, erfolgreicher Arbeitseinsatz: Bei trefflichem Wetter wurde von vielen Helfern und Helferinnen kräftig mit angepackt, um unser Tipi wieder einsatzbereit zu machen.

Das Grundgerüst, die im Kreis angeordneten Pfähle, standen bereits. So wurde zunächst das Seil, das an der Spitze um diese herum führt, nachgespannt. Parallel dazu konnte die große Plane des Tipis am Boden ausgebreitet werden. Fleißige Hände brachten noch bunte Bänder an, die später im Wind schön flattern sollten. Gemeinsam wurde das Zelttuch dann um das Grundgerüst gelegt und hier und da gezogen, geruckelt und zurecht gelegt, bis jede Falte und jede Schlaufe ihren Platz gefunden hatte. Nun hieß es noch, die Plane über dem Eingang mit schmalen Holzstiften ineinander zustecken und die Heringe rundherum einzuschlagen. 

Außerdem wurde die Tipi-Wiese, die Freifläche um das Zelt herum, beräumt, indem wir die hier noch gelagerten Strohrollen in den Wirtschaftsbereich transportieren. Auch das verlangte eine große Portion Einsatz und Muskelkraft.

Pünktlich zum ersten kleinen Regenguss des Tages saßen wir gemeinsam fröhlich und trockenen Fußes bei einem reich gedeckten Mittagstisch im Zeltinneren und freuten uns über den gelungenen Arbeitseinsatz. 

Das Team von Camsin bedankt sich ganz herzlich bei allen, die an diesem Tag mit zugepackt und uns dabei unterstützt haben, dass unser Tipi nun wieder startklar ist: für unsere tägliche Arbeit, die anstehenden Indianertage und natürlich eine damit verbundene wunderbar authentische Atmosphäre in der Natur und mit unseren Tieren.

Freiwilligentag am 19.September 2015 bei Camsin e. V.

Auch in diesem Jahr kann man im Rahmen des Weimarer Freiwilligentages wieder tatkräftig unseren Verein unterstützen.

In der Zeit von 10 bis 16 Uhr sind alle fleißigen Helfer gern gesehen. Diesmal soll unsere Weidefläche vom giftigen Jakobskreuzkraut befreit werden. Mitzubringen sind Handschuhe, wenn vorhanden und die eigene Verpflegung. Getränke werden gereicht.

Hoffen wir auf trockenes Wetter und eine rege Beteiligung!

Unsere Betreuung von Familien mit autistischen Kindern erhält finanzielle Unterstützung

Herzlichen Dank dem Möbelhaus IKEA in Erfurt, der Stiftung FamilienSinn und den prominenten Glühweinverkäufern Frau Heike Taubert, Thüringens Ministerin für Soziales, Familie und Gesundheit, dem Erfurter Oberbürgermeister Herrn Andreas Bausewein und dem Schwedischen Honorarkonsul Herrn Gerald Grusser für die Spende und den Verkauf am kalten und windigen Glühweinstand. Die betroffenen Familien werden sich freuen und wir werden berichten.

Zeitung-Camsin1

 

Lebenswelt – [statt Abstellgleis]

“In der Natur durchströmt den Menschen trotz
all seiner Sorgen wunderliches Wohlbehagen”

[Ralf Waldo Emerson]

Wir bieten eine Tagesbetreuung für Demenzkranke, bei der
die Betroffenen in ihrer jeweiligen Welt ihr Leben stressfrei,
mit Tieren in der Natur ausleben können.

Camsin e.V. ist ein gemeinnütziger, ehrenamtlich geführter
Verein in Weimar, der vielfältige soziale und therapeutische
Arbeit leistet sowie im Tier– und Naturschutz engagiert ist.

Für dieses Projekt haben sich Therapeuten, Sozialpädagogen
und Pflegekräfte zusammengefunden, um Dementen sowohl
entspannende als auch stimulierende Begegnungen in der
Natur und mit Tieren sowie handwerkliche und gärtnerische
Betätigung zu ermöglichen. Dafür nutzen wir das Potential
der Natur und das unserer tierischen „Therapeuten“ sowie
die unendlichen Bewegungs-, Spiel- und Beschäftigungs-
möglichkeiten auf unserem großen, naturnahen Areal.

Zusätzlich bereichern wir den Alltag unserer Tagesgäste mit
Märchenstunden, Musizieren, Basteln und Malen.

Parallel bieten wir pflegenden Angehörigen Rat, individuelle
Unterstützung sowie ein Konfliktlösungsmanagement, wenn
Stress-Symptome oder familiäre Spannungen sie belasten.

Bitte sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gern.
Unser Angebot kann über die Pflegekassen abgerechnet
werden.

Siehe auch Link!

Seminar mit Kirsten Bruchhäuser

Am letzten Juniwochenende fand unser erstes Seminar „(D)Ein Pferd als Dein Spiegel“ mit Kirsten Bruchhäuser statt. Der Samstag war zwar voller Regen, aber zweckmäßige Kleidung, der gemütliche warme Wagen und leckeres Essen sorgten dafür, dass uns das nicht viel ausmachte. Die Essenz des Seminares wird für jeden Teilnehmer ganz individuell sein – eines haben sicher alle einmal mehr gespürt: Die Tiere verstehen uns, unsere Körpersprache, Worte und unsere Gedanken – sie schenken uns ihre Zuneigung und Hilfe vor allem dann, wenn wir frei sind und loslassen können.

Werden Sie Ameisenpate bei
Camsin e.V.

Camsin e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der 2007 gegründet wurde. Unser Anliegen ist es, das heilsame Miteinander von Mensch-Tier und Natur zu fördern. Dazu gibt es verschiedene pädagogische und therapeutische Angebote, die Sie gern auf unserer Website www.camsin.de einsehen können.

Werden Sie Ameisenpate bei Camsin e. V.

Außerdem widmen wir uns der Natur-Tier- und Umweltbildung. Kindergeburtstage , Klassenfeste, Betriebsfeiern u. a. können bei uns stattfinden. Sprechen Sie uns an unter 0176/47030297. Hier auch unsere Mail-Adresse: info@camsin.de.
Unterstützen Sie unsere Arbeit mit einem Dauerauftrag in Form einer Firmen-Ameisenpatenschaft ab 10, – Euro monatlich, denn

Ameisen sind winzig kleine Tierchen mit immensen Kräften. Was aber das Faszinierendste an ihnen ist: mit vielen kleinen Schrittchen und alle zusammen schaffen sie enorm große Werke. Ob es darum geht, den Wald aufzuräumen oder ihren Hügel zu bauen – gemeinsam und trotz augenscheinlichem Durcheinander-Gewusel haben sie immer Erfolg! Und für das ökologische Gleichgewicht des Waldes sind sie unverzichtbar.

Mit Ihrer Ameinsenpatenschaft haben Sie natürlich  keine Patenschaft über eine spezielle Ameise übernommen – wie sollte das auch gehen?

Aber: Sie helfen,  genau wie eine Ameise, auch bereits mit einem monatlichen Betrag ab 10,- Euro, ein großes Vorhaben in vielen kleinen Schritten umzusetzen. Sie unterstützen uns dabei, ein wunderschönes Gelände mit Tieren in artgerechter Haltung und extensiver Beweidung zu beleben und für viele Menschen ein schönes naturnahes, erholsames und heilsames  Angebot zu ermöglichen.

Sie können Ihren Ameisenbeitrag überweisen auf das Konto: 
Camsin e.V., Sparkasse Mittelthüringen, BLZ 820 510 00, Konto 600 128 393, Stichwort „Ameise“.

Wir stellen Ihnen gern jeweils zum Jahresende eine Spendenbescheinigung aus.

Herzlichen Dank!

Ihr Camsin-Team mit allen dazugehörigen Menschen und Tieren