Freiwillig mit anpacken – der Schülerfreiwilligentag 2019

So viele Fahrräder sehen wir selten auf unsere Fläche – und so viele junge, flinke und fleißige Hände ebenso wenig. 

Am 6. Juni durften wir im Rahmen des Schülerfreiwilligentages 13 Mädels und 7 Jungs sowie ihre beiden Lehrerinnen bei uns auf dem Camsin-Gelände begrüßen. Schon den Weg zu uns hoch auf die Marienhöhe meisterte die fünfte Klasse des Goethegymnasiums mit Bravour. Es wurde kräftig in die Pedale getreten – aber das sollte noch nicht alles an körperlicher Ertüchtigung für diesen Tag gewesen sein. Nach einer knappen Stärkungspause teilten wir die Kids in 2 große Gruppen auf: Eine Hälfte ging mit Konrad, Steve und Kevin zu den Holzarbeiten; die andere mit Evi und Anna zum Abäppeln und Steinhaufen-Errichten hoch zu den Pferden.

m unteren Teil der Fläche packten alle Jungs und auch ein paar starke Mädels kräftig zu, damit Baumstämme und Äste am Wegrand gesammelt werden konnten. So werden die Wiesen für die Tiere und zur Landschaftspflege freigehalten. 

Im oberen Bereich sammelten wir unzählige Steine um große Haufen für die Insekten zu errichten. Außerdem griffen wir zu Schaufel und Rechen und befreiten die Weiden von den Hinterlassenschaften unserer Vierbeiner: den Pferdeäppeln. Eine dufte Angelegenheit  

Im Anschluss gab es natürlich noch jede Menge Zeit zum Streicheln und Knuddeln der Fellnasen, zum Herumtoben auf den Stroh- und Heuballen und für einen Indianer-Tanz mit Kampfgebrüll um das Tipi herum. Eine große Portion köstlicher Wassermelone half beim Krafttanken für den Rückweg.

Wir Mitarbeiter waren sehr dankbar für all die Hilfe an diesem Tag und die vielen fröhlichen Momente mit den Jungs und Mädels. Wir waren erstaunt über den großen Tatendrang der Rasselbande und die vielen schönen, kreativen Ideen, die die Kinder zum Gelingen ihrer Aufgaben parat hatten. Dazu gehörte auch so manches munter geträllerte Lied bei der Arbeit.

Wir danken der Ehrenamtsagentur, dass dieser Tag immer wieder zustande kommt und den jungen Menschen so ein Einblick in praktische Tätigkeit außerhalb des Klassenzimmers ermöglicht wird. Schön, ein Teil dieser Erfahrung sein zu dürfen.

Euer Camsin-Team

PS: Was andere Schüler und Schülerinnen an diesem Tag so erleben und schaffen durften, findet ihr hier, auf der Webseite der Bürgerstiftung und Ehrenamtsagentur Weimar: https://www.ehrenamt.buergerstiftung-weimar.de/schueler-freiwilligentag/12-sft-662019/

Tipi-Aufbau: Unser Tipi streckt sich wieder dem Himmel entgegen!

Das war ein wirklich toller, erfolgreicher Arbeitseinsatz: Bei trefflichem Wetter wurde von vielen Helfern und Helferinnen kräftig mit angepackt, um unser Tipi wieder einsatzbereit zu machen.

Das Grundgerüst, die im Kreis angeordneten Pfähle, standen bereits. So wurde zunächst das Seil, das an der Spitze um diese herum führt, nachgespannt. Parallel dazu konnte die große Plane des Tipis am Boden ausgebreitet werden. Fleißige Hände brachten noch bunte Bänder an, die später im Wind schön flattern sollten. Gemeinsam wurde das Zelttuch dann um das Grundgerüst gelegt und hier und da gezogen, geruckelt und zurecht gelegt, bis jede Falte und jede Schlaufe ihren Platz gefunden hatte. Nun hieß es noch, die Plane über dem Eingang mit schmalen Holzstiften ineinander zustecken und die Heringe rundherum einzuschlagen. 

Außerdem wurde die Tipi-Wiese, die Freifläche um das Zelt herum, beräumt, indem wir die hier noch gelagerten Strohrollen in den Wirtschaftsbereich transportieren. Auch das verlangte eine große Portion Einsatz und Muskelkraft.

Pünktlich zum ersten kleinen Regenguss des Tages saßen wir gemeinsam fröhlich und trockenen Fußes bei einem reich gedeckten Mittagstisch im Zeltinneren und freuten uns über den gelungenen Arbeitseinsatz. 

Das Team von Camsin bedankt sich ganz herzlich bei allen, die an diesem Tag mit zugepackt und uns dabei unterstützt haben, dass unser Tipi nun wieder startklar ist: für unsere tägliche Arbeit, die anstehenden Indianertage und natürlich eine damit verbundene wunderbar authentische Atmosphäre in der Natur und mit unseren Tieren.