Wortmeldung von Evelyn Franke zum aktuellen persönlichen Befinden und zur Vereinssituation

Liebe Camsin-Freundinnen und Freunde sowie Kolleginnen und Kollegen im Psychosozialen und Jugendhilfe-Bereich Weimar, liebe Anteil nehmenden Menschen, dies ist keine alltägliche Wortmeldung, da der Anlass, zum Glück, ebensowenig alltäglich ist.

Ich möchte mich nun, nachdem eine Woche nach dem 24./25.11.16 vergangen ist, bei allen bedanken, die die beiden ungewissen Tage Anteil genommen haben und mit ihren Gedanken bei mir und meinen Angehörigen waren.
Für meine Familie war es ein böses Märchen mit Happy End, sie waren sehr stark und haben an mich geglaubt. Sie waren handlungsfähig und haben alle Hebel in Bewegung gesetzt, mich zu finden. Danke lieber Thomas und lieber Eric, liebe Denise für deinen Beistand; ich weiß, das war ein hartes Wochenende auch für dich. Danke meinen Eltern und Geschwistern. Meine Kolleginnen sind über sich hinaus gewachsen und haben innerhalb kürzester Zeit ein Krisenmanagement erstellt, sie haben die Polizei so früh wie möglich von der Ernsthaftigkeit der Situation überzeugt und dann Tag und Nacht gearbeitet, beraten, zur Verfügung gestanden,
Weiterlesen