Saris und Kisha

Saris (links) unser Wirbelwind gehört unserer Mitarbeiterin Evi Krumm . Alle Sinne hellwach, wie es sich für einen Tschechoslowakischen Wolfshund gehört und nie müde zu bekommen, fordert und fördert er auch unsere Sinne. Sein Vorbesitzer konnte ihn aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr halten und so ist er seit September 2012 täglich bei uns und bereichert unseren Arbeitsalltag. Saris mag jede Zuwendung und liebt ganz besonders Kinder. Besonders gerne schleppt er Äste durch die Gegend, die nie groß genug sein können. So ist unser Feuerholz immer gesichert.

Kisha ist eine nicht mehr ganz junge Kangalhündin (anatolischer Herdenschutzhund). Auch sie ist ein Abgabetier und hat laut Vorbesitzer schon in Anatolien Schafherden vor Wölfen und Bären beschützt. Umso mehr freuen wir uns, dass sie Saris akzeptiert, auch wenn er sie oft anrüpelt und zum Spielen auffordern will. Da steht sie wie eine Grand Lady einfach drüber. Sie ist sehr wachsam und trotzdem dem Menschen und vor allem auch Kindern sehr freundlich gesonnen. Ihre Aufgabe, das große Gelände zu durchstreifen und die Zäune abzulaufen nimmt sie ernst.
So unterschiedlich die beiden auch sind, ihre besonderen rassetypischen Eigenschaften und ihre Intelligenz sind beeindruckend. Wir möchten sie nicht mehr missen und sind froh, dass sie bei uns sind.